JOSEF KAISER
ao.Univ.-Prof. Mag. art. / Bildhauer

Biographisches
1954 Geboren in Bac, Jugoslawien, am 10. März
1968-1972 Mittelschule für angewandte Kunst in Split, Jugoslawien
1972-1978 Studium an der Universität für angewandte Kunst in Wien
1978 Abschluss mit Diplom in der Meisterklasse für Bildhauerei bei Professor Wander Bertoni
ab 1980 Lehrtätigkeit an der Universität für angewandte Kunst in Wien
ab 2000 ao. Univ.-Prof. am Institut für Bildende Kunst
ab 2000 Leiter der Abteilung Aktzeichnen
ab 2004 Studiendekan der Universität für angewandte Kunst in Wien
ab Okt. 2007 Vizerektor für Lehre an der Universität für angewandte Kunst Wien

Preise und Ehrungen
1981 Förderungspreis des Landes Niederösterreich
1982 Wiener Festwochenpreis
1985 Theodor Körner Förderungspreis
1990 1. Preis „Künstlerische Ausgestaltung Institutsgebäude BOKU, Universität für Bodenkultur Wien“
1994 Förderungspreis der Karl Anton Wolf Stiftung
1997 „Euro“ 1. Preis (Bildseite, Nationalseite Österreich)
1998 1. Preis „Kreuzweg Kirchberg“, Kirchberg an der Pielach
2002 Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse

Einzelausstellungen
1975 Galerie Herzog, Wien
1977 Euroart, Stadtgalerie Wien
1978 Daldruck, Wien
1980 Cafe Muig, Steyr, Oberösterreich
Galerie Klostergasse 10, Linz, Oberösterreich
Sonderschau Österreich, Basel, Schweiz
BAWAG, Wien
1981 Galerie Lanzenberg, Brüssel, Belgien
1982 Töpfergalerie, Hohenems, Vorarlberg FIAC, Paris, Frankreich
1983 Tabakmuseum, Wien
1984 Cafe Fend, Hohenems, Vorarlberg
1985 Galerie Lanzenberg, Brüssel, Belgien
Galerie Cretu, Steyr, Oberösterreich FIAC, Paris, Frankreich
1987 Galerie Lanzenberg, Brüssel, Belgien
1992 BAWAG, Wien
1994 Bank Austria, Wien
1995 Künstlerhaus, Wien
NÖ Dokumentationszentrum für Moderne Kunst, St. Pölten, Niederösterreich
2000 „Eckpfeiler“ BH St. Pölten, Niederösterreich
2003 „weiße schatten im glanz der dunkelheit“, BGZ Hofstetten-Grünau, Niederösterreich